Adhäsivbrücken/Klebebrücken

Ersatz eines Frontzahnes mit einer Adhäsivbrücke

Der Patientin fehlte der linke obere seitliche Schneidezahn durch eine genetische Nichtanlage und der rechte obere seitliche Schneidezahn war nicht vollständig ausgebildet. Hier die en face Ansicht des Lippenbildes ohne eingesetztes kieferorthopädisches Retentionsgerät. 

Ersatz eines Frontzahnes mit einer Adhäsivbrücke

 Frontalansicht der Ausgangssituation.

Frontalansicht der Multibandapparatur

Situation nach Abnehmen der Multibandapparatur. Der linke obere zentrale Schneidezahn weist eine zu große Achsneigung zur Mitte hin auf. Die Lücken für die späteren Restaurationen sind zwar gleichmäßig, aber für einen seitlichen Schneidezahn zu breit. Deshalb erfolgte hier noch einmal eine Feinkorrektur.

 Abnehmen der Multibandapparatur

Verlängerung der Zahnkanten an den zentralen oberen Schneidezähnen und Schließung des Zwischenraumes der zentralen oberen Schneidezähne und Verbreiterung der Eckzähne zur Mitte hin.

Verlängerung der Zahnkanten an den zentralen oberen Schneidezähnen

Anhalten des Silikonschlüssels, um eine Hartsubstanzschonende Präparation zu ermöglichen und um die ideale Ausdehnung des Adhäsivflügels zu ermöglichen.

Ausdehnung des Adhäsivflügels

Anfärben des Pfeilerzahnes mit wasserfestem Filzstift hier in der Ansicht vom Gaumen.

Anfärben des Pfeilerzahnes|Praxisklinik HarderMehl

Fertiggestellte Präparation des Zahnes.

Fertiggestellte Präparation des Zahnes

Vorbereitung der Abformung der Zähne.

Vorbereitung der Abformung der Zähne

Gefrästes Zirkonoxidkeramikgerüst in der Ansicht vom Gaumen aus.

Gefrästes Zirkonoxidkeramikgerüst|Praxisklinik HarderMehl

Fertigstellung im Labor.

Fertigstellung der Adhäsivbrücke im Labor

Einkleben der Adhäsivbrücke mit einem adhäsiven Kleber nach vorheriger Säuberung der Klebeflächen und Abdeckung der Klebefugen hier in der Ansicht vom Gaumen.

Einkleben der Adhäsivbrücke|HarderMehl Zahnärzte München

Frontalansicht der Abschlusssituation mit Ersatz des rechten seitlichen oberen  Schneidezahns durch eine Vollkeramikkrone und Ersatz des linken seitlichen oberen Schneidezahns durch eine Adhäsivbrücke.

Frontalansicht Vollkeramikkrone

En-Face Ansicht der Abschlusssituation.

Abschlusssituation Vollkeramikkrone

 

Versorgung einer Einzelzahnlücke mit einer Adhäsivbrücke 

Hier wurde ein Zahn durch eine vollkeramische Adhäsivbrücke ersetzt. Die Patientin wünschte möglichst schnell und ohne Beschleifen der Nachbarzähne einen Ersatz des fehlenden Zahnes. Diese Behandlung ist experimentell, da es noch keine Langzeitdaten über diese Versorgungsart gibt.

Versorgung einer Einzelzahnlücke mit einer Adhäsivbrücke 

 

Vollkeramische Adhäsivbrücke