Kieferorthopädie für Erwachsene: Ästhetische Zahnspangen-Behandlung in München

Erwachsene haben häufig ganz spezielle Anforderungen an eine kieferorthopädische Behandlung: Sie wünschen sich eine unauffällige Zahnspange und erwarten eine detaillierte Beratung. In unserer Zahnarztpraxis in München-Neuhausen bieten wir Ihnen diesen Service. Wir behandeln ausschließlich Erwachsene und sind gerne für Sie da, um Ihnen den Weg zu schönen geraden Zähnen zu ebnen.


Warum eine Zahnspange im Erwachsenenalter sinnvoll sein kann

Zahnspangen sind nicht nur für Teenager da. Auch im Erwachsenenalter gibt es Gründe, sich für eine kieferorthopädische Behandlung zu entscheiden. Manche haben die Zahnkorrektur als Kind verpasst und stören sich später an schiefen Zähnen. Bei anderen haben sich die Fehlstellungen erst später entwickelt oder sind aufgrund einer versäumten Nachbehandlung erneut aufgetreten. Aber es ist nie zu spät, die Zähne zu korrigieren!

In folgenden Fällen kann eine Korrektur angezeigt sein:

  • Ästhetik: Dank Zahnspangen lassen sich unschöne Lücken und Engstände beseitigen und gekippte Zähne aufrichten.
  • Vorbereitung einer Zahnersatzbehandlung / präprothetische Behandlung: Gekippte Zähne erfordern häufig eine Korrektur, bevor eine schöne prothetische Versorgung möglich ist. Bei Zahnimplantaten kann eine Zahnspange darüber hinaus zum Knochenaufbau dienen oder eine minimalinvasive Behandlung gewährleisten.
  • Präimplantologische/chirurgische Behandlung
  • Rekonstruktion nach schwerer Parodontitis: Die kieferorthopädische Behandlung bringt schwarze Dreiecke zwischen den Zähnen zum Verschwinden, die durch Parodontitis entstehen können. Außerdem sorgt sie für eine gute Abstützung und Verzahnung bei nach innen gekippten Schneidezähnen.
  • Bisskorrektur: Beim Tiefbiss überdecken die oberen Schneidezähne die Frontzähne des Unterkiefers deutlich. Liegt auch noch ein Deckbiss vor, sind sie zusätzlich nach innen gekippt. Diese Fehlstellungen kann eine Zahnspange korrigieren. Auch ein Zwangsbiss, ein fehlerhafter Zusammenbiss beider Kiefer, lässt sich so beheben.

Welche Möglichkeiten bietet die moderne Kieferorthopädie?

Gerne beraten wir Sie in unserer Münchner Zahnarztpraxis über verschiedene Zahnspangenarten. Welche Versorgung die richtige für Sie ist, hängt einerseits von Ihrer Fehlstellung, andererseits von Ihren Vorlieben ab. Grundsätzlich können bei Erwachsenen alle Systeme verwendet werden, die auch bei Jugendlichen im Einsatz sind. Ältere Patienten legen aber meist einen größeren Wert auf kosmetisch ansprechende Zahnspangen, weil sie mitten im Berufsleben stehen.

Festsitzende Apparaturen haben den Vorteil, dass sie Tag und Nacht an Ort und Stelle bleiben. So setzen sie die Zähne effektiv in Bewegung. Bei herausnehmbaren Schienen dagegen hängen Dauer und Erfolg der Behandlung davon ab, ob sie regelmäßig getragen werden. Gleichzeitig können Sie die Versorgung zu Hause lassen, wenn ein wichtiger Termin ansteht.

Wir bieten in unserer Praxis gängige feste Zahnspangen und unsichtbare Lingualtechnik an. Mit herkömmlichen herausnehmbaren Apparaten arbeiten wir nicht, denn viele Erwachsene wünschen sich stattdessen unauffällige Schienen wie Invisalign®. Wir möchten, dass Sie sich mit Ihrer Zahnspange wohl fühlen!

Zwar kann jeder Kieferorthopäde, der normalerweise Kinder behandelt, auch Erwachsene versorgen. Aber nicht jede Praxis bietet die von Erwachsenen häufig bevorzugten unsichtbaren Modelle an.


Ablauf der Zahnkorrektur

Der Behandlungsablauf ist bei Jugendlichen und Erwachsenen sehr ähnlich. Allerdings kann das skelettale Wachstum bei Erwachsenen nicht mehr beeinflusst werden, deshalb sind funktionskieferorthopädische Behandlungen nicht mehr möglich. Die dabei verwendeten herausnehmbaren Spangen nutzen die natürlichen Kräfte der Kaumuskulatur.

Manche Patienten überweist der Hauszahnarzt an eine spezialisierte Praxis für die kieferorthopädische Behandlung. Aber Sie können natürlich auch selbstständig einen Termin bei uns vereinbaren. Das erste Beratungsgespräch ist unverbindlich und dauert meist eine halbe Stunde. Wir freuen uns auf Sie!

Zu Beginn analysieren wir den Status Ihres Zahnapparates genau. Neben der klinischen Begutachtung der Fehlstellung helfen auch Röntgenbilder, Fotos, Abdrücke und Gipsmodelle bei der Diagnostik. Auf Grundlage dieser Daten erarbeiten wir einen individuellen Heil- und Kostenplan, den wir gerne im Detail mit Ihnen durchgehen. Falls es mehrere Therapie-Optionen gibt, erklären wir Ihnen natürlich alle Vor- und Nachteile. So können Sie sich ein umfassendes Bild machen und sich für die passendste Methode entscheiden.

Der weitere Behandlungsverlauf richtet sich danach, welche Zahnspange Sie erhalten. Festsitzende Apparaturen sind in etwa zwei Stunden eingebracht, bei herausnehmbaren Modellen geht es wesentlich schneller. Wichtig ist aber immer, die Kontrolltermine im Anschluss wahrzunehmen. So sorgen wir gemeinsam dafür, dass Sie sich bald über schöne gerade Zähne freuen können. Alle vier bis acht Wochen kommen Sie in unserer Praxis in München vorbei, damit wir die Korrekturfortschritte überprüfen können. Hier können wir im angepassten Rahmen auch die Professionelle Zahnreinigung durchführen und Zahnpflegetipps geben. Denn gerade zu Beginn ist die Zahnpflege mit fester Spange oftmals eine Herausforderung.

Wie lange diese Behandlungsphase dauert, hängt von der Fehlstellung und Ihren Erwartungen ab. Selten dauert die Therapie jedoch länger als zwei Jahre. Kleinere Fehlstellungen lassen sich auch schneller beheben.

Die Erfolgsaussichten sind sehr unterschiedlich und hängen teilweise auch von Ihrer Mitarbeit ab. Gerne klären wir im persönlichen Gespräch, was bei Ihnen möglich ist. In der Regel bewegen sich die Zähne durch die Zahnspange jeden Monat um einen Millimeter. Nach wenigen Wochen sind bereits Veränderungen zu sehen.

Nach Abschluss der Behandlung, gilt es, die Ergebnisse zu stabilisieren. Dafür erhalten Sie in unserer Münchner Praxis sogenannte Retainer. Dabei handelt es sich entweder um festsitzende grazile Drähte oder um herausnehmbare Spangen, die nur nachts getragen werden. Sie sorgen dafür, dass Ihre Zähne lange gerade bleiben.


Übernimmt die Kasse die Kosten der Zahnspange?

Bei Erwachsenen kommt die gesetzliche Krankenkasse in der Regel nicht für die kieferorthopädische Behandlung auf. Privat Versicherte fragen am besten bei ihrer Kasse nach: Manche übernehmen einen Teil oder sogar die Gesamtkosten, andere gar nichts. Die Höhe des Preises variiert stark und richtet sich nach dem Umfang und der Dauer der Behandlung.


Noch Fragen?

Häufige Fragen rund um Kieferorthopädie beantworten wir Ihnen ausführlich – gerne auch im persönlichen Gespräch!

Sprechen Sie uns an


Sie möchten einen Termin?

Vereinbaren Sie diesen gleich online auf unserer Website!

Termin vereinbaren