Bleaching-Zahnaufhellung (Zähne bleichen)

Bleaching Zahnarzt München HarderMehl

Schöne und weiße Zähne vermitteln ein attraktives und selbstbewusstes Erscheinungsbild. Menschen mit hellen Zähnen werden für gesünder und körperlich gepflegter gehalten. Das Lachen fällt ihnen leichter und sie strahlen Souveränität und Dynamik aus.

Nicht alle Menschen haben das Glück, helle und weiße Zähne von Geburt an zu besitzen. Dunkle Verfärbungen der Zähne können verschiedene Ursachen haben. Zum einen können Farbpigmente aus Genussmitteln wie Kaffee, Tee, Tabak oder Farbstoffe aus Lebensmitteln die Zähne verfärben. Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt kann diese Verfärbungen leicht beseitigen. Bei Verfärbungen der Zähne, die auf eine dunkle Zahnhartsubstanz, gelbliche Verfärbungen durch Medikamenteneinnahme oder genetischen Veranlagungen zurückzuführen sind, empfiehlt sich das Bleaching, die kosmetische Zahnaufhellung.

Erfüllen Sie sich jetzt den Wunsch nach weißen Zähnen. Ihnen stehen verschiedenen Bleaching-Methoden zur Auswahl, mit denen wir innerhalb kurzer Zeit Ihre Zähne sichtbar aufhellen - schonend und nachhaltig.

Endlich weiße Zähne: Wie funktioniert Bleaching beim Zahnarzt?

Sie wollen weiße Zähne bekommen? Erfahren Sie, wie eine Patientin vor und nach dem Bleaching aussieht, wie die Behandlung beim Zahnarzt abläuft und welche Grenzen es gibt.

Zahnreinigung München HarderMehl

Option I: „Home-Bleaching“

Das“Home-Bleaching” führen Sie selbstständig zu Hause aus. Eine Einweisung dazu erhalten Sie ebenso von uns, wie passgenaue Schienen für Ober- und Unterkiefer. Die Schienen befüllen Sie mit Bleichmittel und tragen sie für ein bis vier Stunden.

Option II: „In-Office-Bleaching“

Das „In-Office-Bleaching“ ist eine Schienenbehandlung und findet in unseren Praxisräumen statt. Das Bleichmittel hat eine 6-prozentige Wasserstoffperoxidkonzentration. Es ist durch die neue EU-Richtlinie nicht höher konzentriert als beim „Home-Bleaching“ und ist deshalb nur in Ausnahmefällen eine sinnvolle Alternative.

Option III: „Chairside-Bleaching“/Pola Office+

Beim „Chairside-Bleaching“, dem Bleichen auf dem Behandlungsstuhl, hellen wir Ihre Zähne innerhalb von 2 Stunden auf. Auch hier ist nur eine Höchstkonzentration von 6% Wasserstoffperoxid erlaubt. Das Bleichgel wird aber zusätzlich mit UV Licht aktiviert (Pola Power Light). Für ein dauerhaftes Weiß ist es besser, zusätzlich mit Bleichgel befüllte Schienen zu tragen oder einen zweiten Termin zum Bleichen zu vereinbaren.

Option IV: Walking-Bleach

Beim „Walking-Bleach“, dem Bleichen im Alltag, hellen wir tote und verfärbte Zähne innerhalb von mehreren Tagen behutsam auf. In den Wurzelkanal wird für 3-5 Tage Wasserstoffperoxid (3%) eingefüllt und der Zahn gewinnt seine ursprüngliche Farbe zurück.

FAQ

Was ist Bleaching?

Bleaching ist eine sehr erfolgreiche und schonende Methode, die natürliche Zahnfarbe aufzuhellen, ohne die Zahnoberfläche dabei zu schädigen. Der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet „Bleichen“. Dieses kosmetische Verfahren, bei dem aktiver Sauerstoff die dunklen Farbpigmente am Zahn entfärbt, kann für ganze Zahnreihen oder auch an einzelnen Zähnen angewandt werden. Hartnäckige Verfärbungen, die auch durch eine professionelle Zahnreinigung nicht entfernt werden können, werden so sanft aber effektiv beseitigt.

Kann Bleaching den Zähnen schaden?

Durch die chemische Prozedur wird der Zahnschmelz zunächst geringfügig anfälliger gegenüber Säuren z.B. aus Fruchtsäften. Dieser Effekt kann aber durch eine nachfolgende lokale Fluoridierung abgemildert werden. Nach dem Bleaching kann es zu einer vorübergehenden Temperaturempfindlichkeit an den behandelten Zähnen kommen.

Behandlungsablauf In-Office

Zur Feststellung, ob eine Bleachingbehandlung möglich ist, wird zunächst eine Voruntersuchung von einem unserer Zahnärzte durchgeführt. Um ein optimales Bleachingergebniss zu ermöglichen, ist eine professionelle Zahnreinigung vor der Behandlung notwendig, um oberflächliche Verfärbungen zu entfernen.

Am Bleachingtermin selbst wird den Zähnen und dem Zahnfleisch nach einer gründlichen Politur ein individueller Zahnfleischschutz angepasst.

Das Bleaching-Gel wird aufgetragen und mit einer UV-Lampe aktiviert. Dieser Vorgang wird drei- bis viermal mit je 10 Minuten Einwirkzeit wiederholt.

Zum Abschluss werden die Zähne fluoridiert, um eine möglicherweise auftretende Hitze- und Kältesensibilität zu minimieren.

Ablauf Homebleaching

Zur Feststellung, ob eine Bleachingbehandlung möglich ist, wird zunächst eine Voruntersuchung von einem unserer Zahnärzte durchgeführt. Um ein optimales Bleachingergebniss zu ermöglichen, ist eine professionelle Zahnreinigung vor der Behandlung notwendig, um oberflächliche Verfärbungen zu entfernen.

Für das Homebleaching werden zunächst individuell auf die Zahnreihen angepasste Bleaching-Schienen hergestellt. Diese werden zu Hause mit dem Bleaching-Gel befüllt und dann jeweils eine Stunde am Tag für vier bis sieben Tage getragen. Somit kann man den Aufhellungsprozess selbst steuern und auch zu einem späteren Zeitpunkt sein Lächeln immer wieder auffrischen.

Wann muss auf ein Bleaching verzichtet werden?

Da das Bleaching keine medizinische Behandlung ist, kann es bei den meisten Menschen unproblematisch angewendet werden. In folgenden Fällen ist jedoch vom Bleaching abzusehen:

- bei Bestehen einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit

- bei Einnahmen folgender Medikamente oder Wirkstoffe: Chlorthiazide, Hydrochlorothiazide, Chlorthalidone, Naprosyn, Oxaprozin, Nabumetone, Piroxicam, Doxycycline, Ciprofloxacin, Ofloxacin, Psoralens, Democlocyline, Isouretinoin, Tretinoin

- bei kariösen Läsionen und/oder undichten Füllungs- und Kronenrändern

- bei Patienten unter 18 Jahren

Wichtig zu wissen ist auch, dass jegliche Restaurationen, wie zum Beispiel weiße Zahnfüllungen oder Keramikrestaurationen durch das Bleaching unverändert bleiben , also nicht aufgehellt werden.

Wie lange hält das Ergebnis des Bleachings an?

Wie lange das Ergebnis erhalten bleibt, hängt stark von den individuellen Konsumgewohnheiten und der Qualität und Quantität der Mundhygiene ab. Der Konsum von Kaffee, Tee, Tabak , rotem Wein oder Cola zum Beispiel verringert die Dauerhaftigkeit der Zahnaufhellung. Zur Auffrischung kann die Behandlung wiederholt werden oder mit einem Homebleaching-Kit zu Hause durchgeführt werden.