All-on-4™ in München

Feste dritte Zähne an einem Tag

Zahnimplantate für mehr Lebensqualität­

Feste Zähne durch Zahnimplantate können Ihr Leben verändern! Das Behandlungskonzept All-on-4™ ist die Lösung, wenn Sie mit herausnehmbaren Prothesen nicht zufrieden sind und sich wieder feste und schöne Zähne wünschen.

Wackelnde Prothesen, Druckstellen, Unsicherheit beim Lachen und Essen können zu einer Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper führen. Insbesondere zahnlose Menschen leiden häufig sehr unter diesen Nachteilen der herkömmlichen Methoden zum Zahnersatz.

PD Dr. Sönke Harder und Prof. Dr. Christian Mehl sind Experten auf dem Gebiet der Zahnimplantate und implantatgetragenem Zahnersatz. Dabei ist die All-on-4 Behandlung eine der Schwerpunktbehandlungen in unserer Praxis in München. Bei vollständiger Zahnlosigkeit oder bei drohendem Zahnverlust können wir feste Zähne innerhalb eines Tages sicher auf Implantaten verankern – und das schmerzfrei und auf Wunsch unter Vollnarkose. Ob diese Operationsmethode für Sie geeignet ist, muss immer nach einer persönlichen Beratung und einer ausführlichen Untersuchung geklärt werden. Wir freuen uns daher, Sie in einem persönlichen Gespräch beraten zu dürfen!

Mehr Lebensqualität mit dem Gefühl von eigenen Zähnen

Das All-on-4™-Konzept wird durch spezielle Zahnimplantate ermöglicht, die sehr stabil und fest in den Kiefer eingebracht werden. Sie erhalten daher die festen Zähne am noch selben Tag und können die Zahnimplantate bereits unmittelbar nach dem Eingriff am gleichen Tag benutzen. Nur wenige Eingriffe in der Medizin und Zahnmedizin können solche dramatischen Verbesserungen der Lebensqualität innerhalb kürzester Zeit bewirken. Feste Zähne – an einem Tag!

Alle wichtigen Informationen zum Thema "Feste Zähne an einem Tag" finden Sie hier:

Fachbegriffe:

All-on-4™, All-on-6™, Sofortimplantation, Sofortbelastung

Anzahl OP-Termine:

Nur 1 OP-Termin nötig

Praxisbesuche:

Insgesamt benötigen Sie
6 Termine pro Behandlung

Arbeitsfähig:

Gesellschaftsfähig nach 7 Tagen

Kosten:

zwischen 15.000€ bis 16.500€ pro Oberkiefer oder Unterkiefer

OP-Dauer:

2-3 Stunden pro Kiefer

Narkoseform:

Vollnarkose

Schonzeit:

2-3 Wochen

Wir sind Ihre Experten in München!

PD Dr. Sönke Harder und Prof. Dr. Christian Mehl sind ausgewiesene Experten für die All-on-4 Methode. Sie vereinen 20 Jahre Erfahrung in der Implantologie mit einer großen Zahl erfolgreich durchgeführter Operationen, die nach dem All-on-4 Konzept durchgeführt wurden. Ihre Expertise geben Sie im Rahmen Ihrer Lehrtätigkeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, sowie auf nationalen und internationalen Fachtagungen und Kongressen weiter. Als Lehrbuchautor im Team von Prof. Stefan Wolfart der Universität Aachen ist PD Dr. Harder für für den Bereich All-on-4™ im Standardwerk für Implantatprothetik verantwortlich.

Unsere moderne Praxisklinik in München ist speziell auf die Durchführung der All-on-4 Methode ausgerichtet. Dieses Konzept stellt hohe räumliche und personelle Anforderungen, denen wir an unserem Standort in München gerecht werden. Modernste Operations- und Behandlungsräume, ein eigenes Dentallabor mit speziell ausgebildeten Zahntechnikern und ein eingespieltes Anästhesie-Team sind nur einige Beispiele von den vielen Voraussetzungen die gegeben sein müssen, um diese spezielle Form der Implantat-Behandlungen routiniert und erfolgreich durchführen zu können.

Vorher / nachher: Visualisierung des Ergebnisses vor der OP

Vielen Menschen fällt es schwer sich vorzustellen, wie sie mit anderen, schöneren Zähnen aussehen würden. Wir verwenden daher die Simulationssoftware von Smilecloud™ um Ihnen zu demonstrieren, wie sie mit festsitzenden Zähnen aussehen werden. Dazu werden Fotografien Ihres Gesichts und Ihrer Zähne verwendet. Gemeinsam mit Ihrem behandelndem Zahnarzt können dann verschiedene Zahnformen simuliert und gemeinsamen die richtige Entscheidung getroffen werden. Dank moderner Technik können wir so Ihr Erscheinungsbild bereits vor dem chirurgischen Eingriff simulieren. Gemeinsam finden wir für Sie das Ergebnis, dass natürlichen Zähnen am nächsten kommt.

Präzise digitale Planung als Schlüssel zum Erfolg

Da der Kieferknochen als Basis für die Zahnimplantate dient an denen der feste Zahnersatz befestigt wird, ist die digitale Vermessung unverzichtbar. Durch die Kombination von strahlungsarmen 3D-Röntgen und digitalen, berührungslosen Scans Ihrer Zähne können wir die Operation bereits vor dem chirurgischen Eingriff virtuell durchführen. Dabei werden die Implantatpositionen und die notwendige Implantatanzahl simuliert. In unserer Praxis in München benutzen wir die Software Exoplan™ und SMOP™ für die präoperative Planung und Diagnostik Ihres chirurgischen Eingriffs.

3D-Visualisierung einer Implantatplanung für den Oberkiefer bei nicht erhaltungswürdiger Restbezahnung für feste Zähne

Zahnersatz und Zahnimplantate in der Übersicht:

Sie haben die Wahl, welche Materialien wir für Ihren endgültigen Zahnersatz verwenden sollen. Die klassische Variante besteht aus einem CAD-CAM gefertigten Metallgerüst, das mit Kompositen (Keramik/Kunststoffmischung) individuell verblendet wird. Ebenfalls möglich ist die vollkeramische Form des Zahnersatzes, bei der auf ein Metallgerüst verzichtet werden kann. Insbesondere für Allergiker stellt diese Variante eine gute Alternative dar. In einem ausführlichen Beratungsgespräch erläutern PD Dr. Harder und Prof. Dr. Mehl Ihnen die jeweiligen Vor- und Nachteile der jeweiligen Zahnersatzformen.

Wir verwenden ausschließlich Zahnimplantate von namenhaften Herstellern. Dazu gehören die Implantate der Firmen Camlog Biotechnologies, Zimmer Biomet und Nobel Biocare. Alle diese Implantate sind aus medizinischem Reintitan und auf Ihre Verträglichkeit und Zuverlässigkeit seit vielen Jahren gründlich getestet worden.

Die Vorteile des All-on-4™ Verfahrens im Überblick:

  • Feste Zähne an einem Tag durch modernste Implantationstechnik
  • Keine Gaumenbedeckung durch den Zahnersatz
  • Kein Knochenaufbau durch innovatives OP-Verfahren
  • Kurze Behandlungsdauer und wenige Behandlungstermine
  • Sofortbelastung möglich

Unsere Münchner Spezialisten sind sehr erfahren mit jeglichen Implantatsystemen und natürlich auch festen Zähnen an einem Tag. Sie wurden für ihre Forschungen mehrfach national und international ausgezeichnet und haben umfangreiche Fachliteratur veröffentlicht.

Fragen zum All-on-4™-Verfahren beantworten Ihnen unsere Münchner Implantologen natürlich gerne in einem persönlichen Gespräch.


Innovation für Ihre Zähne

All-on-4™ (All-on-four) Konzept

Beim sogenannten All-on-4™ Konzept reichen vier spezielle Implantate pro Kiefer aus, um die festen Zähne sicher zu verankern. Die Besonderheit: Zwei Implantate werden durch den Zahnarzt schräg in den Seitenzahnbereich eingesetzt, um vorhandenes Knochenmaterial bestmöglich zu nutzen und die Prothese zu stabilisieren. Außerdem werden dank des minimal-invasiven Eingriffs sensible Strukturen (Nerven, Nebenhöhlen) im Ober- und Unterkiefer geschont. So kann ein aufwändiger Knochenaufbau auch bei Knochenschwund vermieden werden.

Wir entfernen zunächst in einem ersten Schritt alle Zähne, die aufgrund ihres Zustands nicht erhalten werden können. Anschließend bringen wir die Implantate mithilfe von speziellen Führungsschablonen in den Kieferknochen des Patienten ein. So können wir die Implantate exakt an der Stelle platzieren, an der ausreichend Knochen vorhanden ist. Leistungsstarke Hightech-Geräte ermöglichen eine schonende und für den Patienten nur wenig belastende Behandlung.

Diese Operation erfolgt bei uns in ambulanter Vollnarkose – Sie bekommen also nichts davon mit. Unser erfahrenes Anästhesie-Team betreut Sie während des gesamten Eingriffs. Nach Ausleitung der Narkose entspannen Sie sich in Ihrem eigenen Aufwachraum bis zur Entlassung.

Behandlungsbeispiel für das Zahnimplantat-Konzept „All-on-4™“

 

Erfahren Sie, wie Patienten an einem einzigen Tag ein neues Gebiss erhalten.

Feste Zähne ein Leben lang: FAQ rund um All on 4™

Die Vorbereitungen:
Anhand von Planungsmodellen des Ober- und Unterkiefers des Patienten, Fotos und 3D- Röntgenaufnahmen planen wir die neuen festen Zähne und das erste Provisorium wird in unserem zahntechnischen Meisterlabor für den OP-Tag vorbereitet.

Der OP-Tag:

  • Ca. 8.30 Uhr Einchecken in unserer Praxisklinik
  • Ca. 9.00 Uhr Einleitung der Vollnarkose durch das Anästhesie-Team
  • Ca. 9.30 OP in Vollnarkose. Die OP-Zeit kann je nach Schwierigkeitsgrad und Umfang der OP variieren.
  • Ca. 11.00 Uhr Ausleitung der Vollnarkose und Ausruhen im eigenen Aufwachraum
  • Ca. 15.00 Uhr Einsetzen des festsitzenden Zahnersatzes
  • Ca. 17.00 Auschecken, Heimfahrt mit Begleitung

Nach 7 Tagen:
Abnahme des Provisoriums, Entfernung der Nähte und Reinigung des Wundgebietes.

Nach 4 Wochen:
Erneute Kontrolle des Heilungsverlaufs und ggf. kleinere Anpassungen des Zahnersatzes

Nach 3-6 Monaten:
Abnahme des Provisoriums, Einarbeiten des Gerüsts (Stabilisierung) in den Zahnersatz sowie Kontrolle und Reinigung der Implantate, ggf. Unterfütterung des Zahnersatzes

Wenn ein vollkeramischer Zahnersatz gewünscht wurde, erfolgt die Herstellung nach der ersten Abheilphase. Die Herstellung des vollkeramischen Zahnersatzes dauert in der Regel vier Wochen. In dieser Zeit kann das erste Provisorium natürlich weiter getragen werden.

Direkt nach der OP wirken die Medikamente nach, die Sie während der Narkose erhalten haben, so dass keine Schmerzen wahrnehmbar sind. Zuhause beginnen Sie dann mit der Einnahme der von uns verordneten Schmerzmedikamente. So ist sichergestellt, dass Sie auch während der Wundheilungsphase Schmerzfreiheit besteht. Nach einer Woche sind die größten Unannehmlichkeiten verschwunden und Sie sind wieder gesellschaftsfähig. Nach spätestens 14 Tagen sind auch die letzten blauen Flecken oder Schwellungen abgeklungen. Um größere Schwellungen und Blutergüsse zu vermeiden, empfehlen wir regelmäßige Kühlung des Wundgebiets mit Cool-Packs. Trinken Sie Salbei-Tee, der für seine antibakterielle Wirkung bekannt ist, und verzichten Sie auf blutdrucksteigernde Getränke wie Kaffee oder Cola. Sobald die Anästhesie nachgelassen hat, können Sie vorsichtig die neuen Zähne zum Essen ausprobieren. Wir empfehlen Ihnen, in den ersten vier bis acht Wochen zunächst bewusst mit weichen Lebensmitteln zu beginnen. Dadurch gewöhnen Sie sich an das neue Kaugefühl. Anschließend können Sie die Festigkeit der Nahrung immer weiter steigern.

Zum Reinigen Ihrer neuen Zähne verwenden Sie in den ersten 7 Tagen nach dem Eingriff eine weiche Zahnbürste und eine speziell von uns verordnete Mundspülung. Später, nach Abschluss der Wundheilung verwenden Sie dann Ihre normale (idealerweise elektrische) Zahnbürste sowie eine spezielle Zahnseide, sowie eine Munddusche. Die Verwendung wird Ihnen ausführlich bei den Kontrollterminen erklärt. Raucher sollten in den ersten 10 Tagen nach dem Eingriff von Tabakkonsum absehen. Idealerweise nehmen Sie den Eingriff als Anlass, gänzlich mit dem Rauchen aufzuhören. Generell gilt: Eine sorgfältige Mundhygiene erhöht die Haltbarkeit Ihres Zahnersatzes. Nach der OP erfahren Sie, wie Sie bei der Reinigung am besten vorgehen und Zahnseide so verwenden, dass Sie den Zahnersatz perfekt reinigen können.

Dieses Behandlungskonzept richtet sich primär an zahnlose Patienten. Bei vereinzelt bestehender gesunder Zahnsubstanz ist zu diskutieren, ob sich der Erhalt einzelner Zähne lohnt, da das Verfahren die Versorgung mit festemzahnersatz im zahllosen Kiefer vorsieht.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff bestehen gewisse Risiken. Da in der Mundhöhle keine vollständige Keimfreiheit (Sterilität) während des chirurgischen Eingriffs hergestellt werden kann, ist es erforderlich die ersten 6 Tagen nach der Operation ein Antibiotikum einzunehmen, um eine Infektion des Wundgebiets zu verhindern. Das Auftreten von Schwellungen und Blutergüssen ist individuell unterschiedlich stark ausgeprägt. Viele Patienten haben keine Einschränkungen nach der OP, während anderen Patienten (hier vor allem Frauen) auch mit sichtbaren Blutergüssen rechnen müssen. In der Regel klingen diese Symptome jedoch rasch wieder ab und hinterlassen keine dauerhaften Spuren.

In sehr seltenen Fällen können im Zuge eines chirurgischen Eingriffs im Unterkiefer nach der All-on-4™ Methode Sensibilitätsstörungen im Kinnbereich auftreten. Diese sind jedoch reversibel und verschwinden nach einigen Tagen oder Wochen wieder.

Bei Patienten, die rauchen, oder bei schlechter Mundhygiene kann sich darüber hinaus eine Periimplantitis entwickeln – eine Zahnfleischerkrankung am Zahnimplantat. Dies können Sie durch eine gründliche Mundhygiene verhindern. Achten Sie stets darauf, Speisereste, die sich zwischen Zahnersatz und Gaumen ablagern können, gründlich zu entfernen.

Implantatversorgungen halten in der Regel viele Jahre, bei manchen Patienten ein Leben lang. In der Zahnarztpraxis Harder & Mehl bekommen Sie eine lebenslange Garantie auf die Zahnimplantate. Die Voraussetzung hierfür sind regelmäßige Kontrollen in unserer Praxisklinik und eine gute häusliche Pflege. Grundsätzlich müssen die verschraubten Prothesen nach dem All-on-4™ Verfahren zweimal im Jahr von uns abgenommen werden. Die Implantate und der Zahnersatz werden dann professionell gereinigt und kontrolliert.

Weil meistens kein Knochenaufbau notwendig ist, kann das All-on-4™-Konzept günstiger sein als eine konventionelle Implantatversorgung mit mehr als vier Implantaten. Wie hoch die Kosten letztlich sind, hängt allerdings von der individuellen Situation ab und muss von Fall zu Fall berechnet werden. Wir erstellen Ihnen gerne einen Heil- und Kostenplan in unserer Münchner Praxis, damit Sie genau wissen, welchen Betrag Sie für die All-on-4™-Behandlung einplanen können.

Bei der Kalkulation ist allerdings auch an die professionelle Reinigung zu denken, die zwei- bis dreimal pro Jahr durchgeführt werden sollte.

Einer unserer Patienten erzählt: „Mit der Zeit lockerten sich meine Zähne, deshalb war ich bei einem Zahnarzt nach dem anderen. Die haben mir alle drei Monate einen Zahn gezogen. Wirklich gekümmert haben sie sich nicht um mich. Dann ging ich zu Dr. Harder. Er hat mir die Behandlungsmöglichkeiten ganz genau erklärt und ich habe mich für All on 4™ entschieden. Am OP-Tag bin nach sechs Stunden aufgewacht und hatte neue Zähne. Ich kann wieder reden und beißen – das Gefühl ist hervorragend!“

Sie interessieren sich für All on 4™ und benötigen weitere Informationen?

In unserer hochmodernen Praxisklinik behandeln wir Patienten aus dem Münchner Raum und ganz Bayern, die sich feste Zähne an einem Tag wünschen. Sprechen Sie uns an!

Sprechen Sie uns an

Harder & Mehl – renommierte Spezialisten-Praxis in München

Schwerpunkt Implantologie:

Unsere zertifizierten Implantologen begrüßen auch gerne schwierige Fälle in ihrer Praxisklinik.

Mehrfache Auszeichnungen:

Für ihre Forschungsarbeit sind unsere Implantat-Spezialisten unter anderem mit dem Preis der Deutschen Gesellschaft für Implantologie und dem Camlog Research Award ausgezeichnet worden. Sie geben ihr umfangreiches Fachwissen regelmäßig auf Kongressen und an der Universität weiter.

Lebenslange Garantie:

Bei regelmäßiger Dentalhygiene und zwei Kontroll-Terminen pro Jahr greift unsere lebenslange Garantie auf Implantate.

Immer für Sie da:

Nach der OP sind unsere Implantat-Experten rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Sie möchten einen Termin?

Vereinbaren Sie diesen gleich online auf unserer Website!

i

Service-Links